Seite wählen

CBD-Öl kann Angst lindern

Ahdistusta ja ahdistuneisuushäiriötä kokeva mies istuu nurkassa.

22.2.2023

Tarkoitettu ammattilaisille

Tällä sivulla esitetty tutkimustieto on tarkoitettu vain ravitsemuksen ja terveydenhuollon ammattilaisille, eikä sitä ole tarkoitettu välitettäväksi kuluttajille.

CBD öl kann Angstsymptome lindern, weil es unseren Körper betrifft, z.B. zu jenen CB-Rezeptoren, die sich in den Bereichen befinden, die für emotionale Erfahrungen verantwortlich sind. Angst ist ein sehr häufiges Gefühl, das, wenn es chronisch wird, sogar das Leben erschweren kann. CBD-Öl zur Behandlung von Angstzuständen wurde in den letzten Jahrzehnten mehr untersucht, daher gibt es eine breite Palette von Materialien, die diese Ansicht stützen. In diesem Artikel werden wir uns mit Angstzuständen, Angststörungen und der Frage befassen, wie CBD-Öl die damit verbundenen Symptome lindern kann!

 

Angstsymptome _

 

Meine Brust zieht sich zusammen, meine Hände schwitzen, es tut weh und meine Nerven ziehen sich selbst bei den kleinsten Dingen zusammen. Das Herz schlägt und die unangenehmen Gedanken nehmen im Kopf enorme Ausmaße an. Wir sprechen von Angst, einem Gefühl, das sowohl Stress als auch körperliche Reaktionen und Symptome beinhaltet. Es wird geschätzt, dass ca. 20 % der Menschen auf der Welt leiden im Laufe ihres Lebens unter Angstsymptomen, aber die Zahl ist in Wirklichkeit sicherlich höher.

 

Angstsymptome haben immer eine Botschaft

 

Angst kann eine kurzfristige Reaktion sein, die überlebenswichtig ist, da sie uns sagen kann, wenn wir im Leben in die falsche Richtung gehen oder ob die Entscheidung, die wir gerade getroffen haben, falsch war. Stattdessen sind ständige körperliche und seelische Angstsymptome, die das Leben behindern, nicht mehr die Art, die uns helfen würde, die richtigen Entscheidungen zu treffen. Und umgekehrt. Ein zutiefst ängstlicher Mensch befindet sich in einer Situation, in der die Konzentrationsfähigkeit kaum zum Überleben ausreicht, CBD-Öl kann in seiner Vielseitigkeit diesen Zustand lindern.

Angst ist vielen ein vertrautes Gefühl

 

Angst ist zweifellos ein vertrautes Gefühl für alle Menschen, aber manchmal kann es chronisch werden bis hin zu einer Angststörung. Angst ist immer mit einer Fehlfunktion der Stressreaktion verbunden, was zu einer Überreaktion von Körper und Geist auch auf kleine, unbedeutende Dinge führt. Angst kann mit individuellen Situationen und Ereignissen zusammenhängen, aber auch mit persönlichen Ängsten und emotionalen Zuständen. Häufige Symptome im Zusammenhang mit Angstzuständen und Angststörungen sind körperliche Empfindungen in Verbindung mit Stress. Herzklopfen, Schwitzen, das zwanghafte Bedürfnis wegzulaufen und Dinge, die einem zu sehr durch den Kopf gehen, sind deutliche Symptome einer Angstattacke. Ähnlich wie bei diesen Angstsymptomen beginnt die Stressreaktion immer zuerst im Körper. (1)

Chronische Angst, eine Angststörung, liegt vor, wenn das parasympathische und sympathische Nervensystem und deren bilaterale Störungen auftreten Zusammenarbeit gerät aus dem Gleichgewicht; die ausgleichende Funktion des Parasympathikus funktioniert nicht mehr richtig. Die körperlichen Symptome einer Angstattacke werden durch die Aktivität des sympathischen Nervensystems verursacht.

 

 

Endocannabinoid-System und Cannabinoid-Rezeptor-Netzwerk.

Angst wurde erfolgreich durch die Aktivierung von CB1-Rezeptoren behandelt. CBD beeinflusst die Rezeptoren des Endocannabinoidsystems, wodurch Angstzustände und damit verbundene Symptome gelindert werden können.

 

Das Endocannabinoid-System ist an Angststörungen beteiligt

 

Body Balancer, Endocannabinoid-System, ist ein wesentlicher Bestandteil bei der Erzeugung der Stressreaktion. Das Endocannabinoid-System reguliert auch das emotionale Verhalten. Es bestimmt die neuronale Flexibilität in Bezug auf Lernen und Reaktion, insbesondere in Verbindung mit als aversiv erlebten Ereignissen (2,3). des CB1-Rezeptors Aktivierung spielt eine bedeutende Rolle bei angstbezogenen Körperfunktionen. Es hat sich herausgestellt, dass es anxiolytisch wirkt, d.h. als Angsthelfer für verschiedene Modelle konditionierter Angst, die auch mit Angst und Angststörungen in Verbindung gebracht werden. Die Aktivierung des CB1-Rezeptors verhindert die Konsolidierung der Angst und verstärkt das Aussterben der Angst und das Endocannabinoid der CB1-Rezeptoraktivierung Anandamid (AEA) ist für die Entspannung von hormonellem Stress notwendig. Es schützt auch vor chronischem Stress. (2,3,4)

 

Angst beginnt mit Stress

 

Angst entwickelt sich in Stufen. Erstens wird Stress als Ergebnis eines Gedankens oder Ereignisses ausgelöst. Stress wird vom Gehirn an den Hypothalamus weitergeleitet, der die Informationen über den verursachten Stress an alle Körpersysteme und -funktionen weiterleitet. Dieses Ereignis führt zur Freisetzung von Stresshormonen. Die Ausschüttung von Stresshormonen löst die Aktivität des sympathischen Nervensystems aus, das für die Stressreaktion verantwortlich ist. Wenn der akute Stress vorüber ist, beginnt der Parasympathikus, den Körper zu entspannen und uns wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Dieser Kreislauf erzeugt Angst. Angst wird zu einer chronischen Angststörung, wenn das parasympathische und sympathische Nervensystem nicht mehr normal im Gleichgewicht sind, aber das sympathische Nervensystem und seine Funktion in der ON-Position bleiben. (5)

Eine entlastete Frau auf einer Blumenwiese.

Glücklicherweise kann Angst auf viele verschiedene Arten behandelt werden, z. B. durch Saunen, Musik und Bewegung in der Natur.

Es gibt viele Möglichkeiten, Angst zu lindern

 

Der beste Weg, Ängste zu lindern, ist, sie an der Wurzel zu packen. Es ist wichtig, die Dinge im Leben zu ordnen, die zur Entstehung von Angst beitragen, auch wenn es zunächst schwierig erscheint. Hintergrund der Angst können eine falsche Ernährung, zu wenig Bewegung oder Traumata, ungelöste Probleme in der Vergangenheit sein. Es ist gut, ihren Beitrag zur Angst zumindest teilweise auszuschließen, entweder bevor oder spätestens wenn Sie anfangen, es zu versuchen von CBD-Öl könnte behilflich sein. CBD-Öl allein wird in dieser Angelegenheit niemanden glücklich machen, aber auch andere Ursachen der Angst müssen ausgemerzt werden. Einer der wichtigsten Faktoren ist der Stressabbau, der in dieser von Eile getriebenen Zeit natürlich nicht ganz einfach ist. Es ist wichtig, eigene Wege zu finden, um seinen Geist zu beruhigen. Meditation, Bewegung in der Natur, ruhige Musik und Sauna sind natürliche, erforschte Wege, um Stress abzubauen.

 

Eine Angststörung macht das Leben schwer

 

 

Bei einer Angststörung sind Stress- und Angstsymptome chronisch geworden, zum Beispiel Angst vor öffentlichen Räumen und sozialen Situationen, Panikstörung und Angststörung. Es sind Geisteszustände, die die Lebensqualität wirklich beeinflussen. Die Aktivierung des sympathischen Nervensystems verursacht körperliche, sogar starke Symptome. Obwohl sie innerhalb von Minuten von selbst verschwinden, können sie uns daran hindern, Dinge zu tun, die wir im täglichen Leben tun. (6)

 

Andere Körperrezeptoren im Zusammenhang mit Angst

 

Ein Rezeptor ist ein in der Zelle vorhandenes Molekül, das bei Aktivierung die mit der Zelle verbundenen Signalübertragungsmechanismen initiiert. In unserem Körper gibt es vier verschiedene Arten von Rezeptoren, die z. Hormone und Neurotransmitter. CB1- und CB2-Rezeptoren sind bekannte Rezeptoren des Endocannabinoid-Systems, aber es gibt auch andere Rezeptoren in unserem Körper, die sowohl von Endo- als auch von Exocannabinoiden beeinflusst werden, wie z Anandamid und CBD .

 

 

5-HT1A Serotoninrezeptor

 

Der 5-HT1A-Serotoninrezeptor reguliert die Freisetzung vieler Neurotransmitter und diese Rezeptoren befinden sich im peripheren und zentralen Nervensystem. Der 5-HT1A-Rezeptor ist als angstlösendes Ziel bekannt und wurde z. Vorbeugung der schädlichen Auswirkungen von Stress und Förderung des Abbaus von Angst. Die Funktion dieses Rezeptors ist komplex, aber es wurde festgestellt, dass er als direkter Promotor der Signalübertragung fungiert, wenn er durch CBD aktiviert wird. In Tierversuchen wurde festgestellt, dass viele angstlösende Funktionen im Körper spezifisch über den Serotoninrezeptor ablaufen, weshalb er vielleicht der bedeutendste Rezeptor im Zusammenhang mit der Linderung von Angstsymptomen ist. (2)

 

TRPV1-Rezeptor

 

 

Der TRPV1-Rezeptor hingegen verstärkt die Angstsymptome, wenn er aktiviert wird. Es hat sich gezeigt, dass je nach Gleichgewicht des Endocannabinoid-Systems entweder der CB1- oder der TRPV1-Rezeptor in einer Stresssituation aktiviert wird, und es wurde spekuliert, dass er das emotionale Verhalten reguliert. CBD aktiviert den TRPV1-Rezeptor in sehr hohen Dosen, möglicherweise durch Interferenz mit Anandamid Inaktivierung. (2)

CBD-Öl in einer Flasche und Pipette.

Angststörungen und Angstsymptome können mit CBD Öl gelindert werden.

CBD-Öl als Angstlöser

 

Zahlreiche Studien zu CBD-Öl die Vorteile sind unbestreitbar bewiesen. Zusätzlich zu CBD Es wurde festgestellt, dass es Angst lindert, nach Erfahrungen von Benutzern baut es auch Stress ab. Studien zeigen, dass CBD-Öl Schmerzen lindert, um die Schlafqualität zu verbessern und um Appetitlosigkeit zu korrigieren. Dies sind Schlüsselfaktoren, um Angst vorzubeugen.

Es wurde auch festgestellt, dass CBD eine Wirkung auf die Abwehrkräfte von Körper und Geist hat und darauf, wie eine Person außerhalb ihres eigenen „Brunnens“ leben kann (2,3,4).

Es hat sich gezeigt, dass die systematische Anwendung von CBD-Öl die Intensität der Angstreaktion sowie die sog Reduzierung des Einfrierens. CBD reduziert die Manifestation konditionierter Angst und lindert die Symptome von Langzeitstress. Es wurde auch festgestellt, dass es die Manifestation der „Kampf-oder-Flucht“-Reaktion reduziert (3,4).

 

 

Dosierung von CBD-Öl zur Linderung von Angstzuständen

 

Studien haben gezeigt, dass niedrigere Dosierungen haben die wirksamste Wirkung bei der Behandlung von Angstzuständen. Das ist interessant, denn es ist leicht zu glauben, dass die Wirkung umso größer ist, je höher die Dosis ist. Ein Grund dafür kann die Aktivierung des TRPV-1-Rezeptors bei höheren CBD-Dosen sein, da der TRPV1-Rezeptor die anxiolytische Wirkung blockiert. (2) In Tierversuchen wurde festgestellt, dass CBD-Öl Angstsymptome sowohl bei kurzzeitiger als auch bei langfristiger Anwendung fast gleichermaßen beeinflusste (3,4). Es wurde festgestellt, dass CBD schwach auf den CB1-Rezeptor reagiert, der eine bedeutende Rolle in Bezug auf Angst spielt, aber andererseits die strukturelle Aktivierung des CB1-Rezeptors erhöht und erhöht Anandamidspiegel durch Hemmung der Aktivität von FAAH, einem Cannabinoidabbauer (2).

 

 

Terpenhaltige Pflanzen und Früchte wie Orange.

Die in CBD-Öl extrahierten Terpene können auch zur Linderung von Angstzuständen und Angststörungen beitragen.

 

Terpene wirken sich auch auf Angst aus

 

Mit Terpenen, die häufig in Pflanzen vorkommen Es wurde auch festgestellt, dass es angstlösende und angstlösende Wirkungen hat. Diese Terpene sind in der Hanfpflanze besonders reichlich vorhanden, und somit stammt auch ein Teil der angstlösenden Wirkung von CBD-Öl von Terpenen. Es wurde die Hypothese aufgestellt, dass die Kombination von Terpenen mit Cannabinoiden die beruhigende Wirkung verstärkt, trotz ihrer geringen Menge im Vergleich zu Cannabinoiden. Es wurde sogar angenommen, dass Terpene eine bedeutende Rolle spielen, wenn es um die therapeutische Wirkung von Hanf geht. Vollspektrum-CBD-Öl hat diese Terpene auf Lager, was es zu einer guten Wahl zur Behandlung von Angstzuständen macht. (7)

Der bekannte Cannabisforscher Ethan Russo hat eine Theorie über die synergistische Wirkung von Pflanzen aufgestellt, die zeigt, dass die Verwendung der ganzen Pflanze statt eines Teils umfassender hilft (7).

 

Endlich

 

CBD-Öl hat sich in mehreren Studien sowohl in Tier- als auch in Menschenversuchen als wirksames Angstmittel erwiesen. Vor allem Vollspektrumöle, die alle Wirkstoffe des Hanfs enthalten, sind ein wirksames und sicheres Mittel, um Angstsymptome sowohl akut als auch langfristig zu lindern. Angst an sich ist jedoch ein so vielverursachter Zustand von Geist und Körper, dass CBD-Öl allein nicht unbedingt hilft, Angst sollte und sollte auch mit anderen Mitteln behandelt werden.

 

Quellen

 

  1. Angst. 2018. Huttunen M. https://www.terveyskirjasto.fi/dlk00188. Bezug genommen am 30.03.2022
  2. Cannabidiol als mögliche Behandlung von Angststörungen. 2015. Blessing E., Steenkamp M., Manzares J., Marmar C.. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC4604171/. Bezug genommen am 30.03.2022
  3. Verwendung von Cannabidiol zur Behandlung von Angstzuständen: Eine kurze Synthese präklinischer und klinischer Beweise. 2020. Madison Wright M., Di Ciano P., Marken B. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC7480724/#!po=16.6667. Bezug genommen am 30.03.2022
  4. Cannabidiol bei Angst und Schlaf: Eine große Fallserie. 2019. Shannon S., Lewis N., Lee H., Hughes S.. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC6326553/. Bezug genommen am 30.03.2022.
  5. Generalisierte Angststörung. 2018. Huttunen M. https://www.terveyskirjasto.fi/dlk00555. Bezug genommen am 30.03.2022
  6. Angststörung. 2019. Eine Arbeitsgruppe, die vom Duodecim der Finnischen Ärztegesellschaft, der Finnischen Psychiatrischen Gesellschaft und der Finnischen Jugendpsychiatrischen Gesellschaft gegründet wurde. https://www.kaypahoito.fi/hoi50119. Bezug genommen am 30.03.2022
  7. Der „Entourage-Effekt“: Terpene gekoppelt mit Cannabinoiden zur Behandlung von Stimmungsstörungen und Angststörungen. 2020. Goldstein Feber S., Namdar D., Hen-Shoval D., Eger G., Koltai H., Shbiro L., Weller A.. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles /PMC7324885/. Bezug genommen am 30.03.2022.

 

Saatat pitää myös…

Newsletter abonnieren und Vorteile nutzen!

🌱 Säästät 10% jokaisesta ostoksestasi.
🌱 Tulet CBD:n mestariksi, kun opit kaiken tarpeellisen hampusta ja CBD:stä.
🌱 Saat ensimmäisenä tietoa uutisista ja tuotteista.

Save & Share Cart
Your Shopping Cart will be saved and you'll be given a link. You, or anyone with the link, can use it to retrieve your Cart at any time.
Back Save & Share Cart
Your Shopping Cart will be saved with Product pictures and information, and Cart Totals. Then send it to yourself, or a friend, with a link to retrieve it at any time.
Your cart email sent successfully :)